Antrag zur Gemeinderatssitzung am 
Freitag den 04. März 2022!

Flecken Bovenden

Herrn Bürgermeister Thomas Brandes
Rathausplatz 1
37120 Bovenden                                                                                                                                                             

                                                                                                                                                                    15.02.2022 

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Brandes,
 
die Gemeinderatsfraktion der FWG stellt zur nächsten Gemeinderatssitzung am 04. März 2022 zur weiteren Beratung im Bau- und Umweltausschuss und Stellungnahme des Ortsrates Bovenden folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt unter Beteiligung der Gemeindewerke Bovenden GmbH & Co. KG die Aufstellung von Straßenlaternen in Form einer Solarbeleuchtung durch LED und Solarleuchten auf dem Helleweg zu prüfen und zu erarbeiten, mit welchem Kostenaufwand, ggf. unter Ausnutzung von Fördermöglichkeiten, eine entsprechende Solarstraßenbeleuchtung auf dem Helleweg realisiert werden kann.

Begründung:

Der Helleweg in Bovenden ist nicht nur als Verbindungsweg nach Göttingen eine zwischenzeitliche “Hauptverkehrsader“ für Radfahrer (sowohl als Pendler wie auch zur Freizeitgestaltung) geworden, sondern gewinnt auch im Rahmen der sonstigen Freizeitgestaltung sowie als Spazierweg für Eltern mit Kinderwagen und Kleinkindern immer mehr an Bedeutung. An manchen Tagen erinnert der “Betrieb“ auf dem Helleweg mehr einer “Volkswanderung“ als denn einem Landwirtschaftlichem Betriebsweg für den der Helleweg ja zusätzlich noch genutzt wird. Diese rege und erfreuliche Betriebsamkeit hält auch in den Abend- und frühen Nachtstunden an – stellt aber für sämtliche Nutzer bei beginnender Dunkelheit ein nicht unerhebliches Gefahrenpotenzial dar. Radfahrer können dort in der Regel unbeleuchtete Kinderwagen und Eltern nicht wahrnehmen, Spaziergänger müssen an die Seite springen und es kommt häufig zu gefährlichen Situationen, die Leib und auch Leben der dort sich aufhaltenden Personen gefährden. Mir ist auch bekannt, dass es in der Vergangenheit dort nächtliche Belästigungen von Personen und Übergriffe auf Personen gab, die zu Fuß den Weg von und nach Göttingen auf dem Helleweg benutzt haben.
Es ist deshalb dringend geboten, den Helleweg mit einer Straßenbeleuchtung zu versehen, damit eine weniger gefährliche Benutzung auch in den Abend- und frühen Nachtstunden gewährleistet wird. Durch die Aufstellung von Photovoltaik- Solar- Straßenlampen, die ausschließlich mit Solarenergie betrieben werden und keinen Stromanschluss benötigen, ist dieses möglich und sollte realisiert  werden.

Auch bei den jetzigen Eigentums- und Berechtigungsverhältnissen am Helleweg scheint dieses realisierbar, da keine Leitungswege für Kabel sondern nur punktuelle kleine Flächen für die Aufstellung der Laternenmasten benötigt werden. Bei der heutigen Photovoltaik Technik beträgt die autarke Betriebsdauer einer Solar- Straßenleuchte (auch bei regnerischem Wetter) mindestens 3 bis 8 Tage, so dass eine durchgängige Ausleuchtung des Helleweges erreicht wird. 
Eine weitere Begründung erfolgt mündlich. 

Mit freundlichen Grüßen  

Dr. Reinhard Bodenburg
Fraktionsvorsitzender FWG